Veröffentlichung von HEMA und Di-HEMA TMHDC Beschränkung – IL 078

Hydroxyethylmethacrylat (HEMA) und Di-HEMA Trimethylhexyl Dicarbamate (Di-HEMA TMHDC) sind zwei farblose, viskose Flüssigkeiten, die unter UV-Licht leicht polymerisieren. Aufgrund ihrer physikalischen Eigenschaften werden diese Monomere in der Regel in Produkten zur Nagelverstärkung verwendet. Das Hautsensibilisierungspotenzial dieser kosmetischen Inhaltsstoffe gibt seit 2016 Anlass zur Sorge.

Die Beschränkung von HEMA und Di-HEMA TMHDC auf professionelle Nagelprodukte wurde angenommen. Die entsprechende Verordnung, die Verordnung (EU) 2020/1682 der Kommission, wurde am12. November 2020 veröffentlicht.

Die Verwendung von HEMA und Di-HEMA TMHDC ist wie folgt eingeschränkt:

  • Darf nur in professionellen Nagelprodukten verwendet werden. Jede andere Verwendung ist verboten.
  • Warnhinweise, die den Produktetiketten hinzugefügt werden müssen:
    • „Nur für den professionellen Gebrauch“
    • „Kann eine allergische Reaktion hervorrufen“

Die Übergangsfristen werden wie unten angegeben gewährt:

  • Ab dem3. Juni 2021 dürfen Produkte, die diesen Stoff enthalten und diese Bedingungen nicht erfüllen, in der Union nicht mehr auf den Markt gebracht werden.
  • Ab dem3. September 2021 dürfen Produkte, die diesen Stoff enthalten und die diese Bedingungen nicht erfüllen, nicht mehr auf dem Unionsmarkt bereitgestellt werden.

Wir hoffen, dass Ihnen dieser Brief weiterhilft und stehen Ihnen für alle Fragen zu diesem Thema zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,

Frau Stéphanie Annet

EU-Aufsichtsbehörde

Author

  • Frédéric Lebreux

    Dr. Frédéric Lebreux is Biorius's Chief Executive Officer and has worked in the cosmetic industry for more than 13 years. He is regularly invited as a speaker or Professor to cosmetic events.

    Alle Beiträge ansehen