Neuer zugelassener UV-Filter in der EU

Die Europäische Kommission hat im Anschluss an die Schlussfolgerungen des Wissenschaftlichen Ausschusses für Verbrauchersicherheit(SCCS/1605/19) die Verwendung von Methoxypropylamino Cyclohenyliden Ethoxyethylcyanoacetat (CAS-Nummer 1419401-88-9) als UV-Filter genehmigt. Nach unserem besten Wissen ist dieser neue Inhaltsstoff ein vielversprechender UVA-Filter mit einer λmax von 385 nm.

Mit der Verordnung EU Nr. 2020/1684 der Kommission wird Methoxypropylamino Cyclohenyliden Ethoxyethylcyanoacetat in den Anhang VI der EU-Kosmetikverordnung Nr. 1223/2009 unter Eintrag 32 mit den folgenden Verwendungsbedingungen aufgenommen:

  • Maximale Konzentration von 3% (in allen Produktkategorien)
  • Nicht für Anwendungen verwenden, die zu einer Exposition der Lunge des Endanwenders durch Einatmen führen können
  • Nicht zusammen mit nitrosierenden Mitteln verwenden – maximaler Nitrosamingehalt: 50 μg/kg
  • In nitritfreien Behältern aufbewahren

Diese Verordnung (EU) 2020/1684 der Kommission trat am3. Dezember 2020 in Kraft.

Biorius kann Ihnen helfen, das herausfordernde und sich schnell verändernde regulatorische Umfeld zu meistern und hält Sie über den Konformitätsstatus Ihres Produktportfolios auf dem Laufenden. Zögern Sie nicht, uns für weitere Informationen zu kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen,

Autor: Frau Stéphanie Annet, EU-Regulierungsbeauftragte

Author

  • Frédéric Lebreux

    Dr. Frédéric Lebreux is Biorius's Chief Executive Officer and has worked in the cosmetic industry for more than 13 years. He is regularly invited as a speaker or Professor to cosmetic events.

    Alle Beiträge ansehen