Die Auswirkungen der COVID-19-Krise auf die EU/UK-Kosmetikmärkte:

Neue Möglichkeiten in der Kosmetikbranche entstehen

Wir alle wissen es. Die COVID-19-Krise hatte und hat auch heute noch dramatische Auswirkungen auf die Weltwirtschaft. Die Kosmetikindustrie macht da keine Ausnahme. Der Markt erholt sich jedoch bereits.

Die Schönheitsindustrie hat schon immer gezeigt, dass sie sich dank ihrer Innovationsfähigkeit gut an Krisen anpassen kann. Heute müssen sich die Kosmetikunternehmen einer neuen Herausforderung stellen: Sie müssen auf neue Trends und Anforderungen reagieren, die sich aus der Gesundheitskrise ergeben, die einige bestehende Praktiken vor 2019 beschleunigt hat.

Europa und das Vereinigte Königreich verkörpern immer noch eine große Chance für die Schönheitsindustrie, und hier ist, was Sie seit der COVID-19-Krise aufholen müssen.

Von Make-up bis Hautpflege

Lippenstifte, Grundierungen und Parfums litten am meisten unter der Pandemie. Die Maske und der Arbeitscocktail aus der Ferne machen sie weniger wichtig für die Schönheitsroutine. Make-up ist von der Krise stark betroffen, auch wenn der Verkauf von Augen-Make-up und Mehrzweck-Make-up dynamischer ist als zuvor.

Jetzt ist die Hautpflege der neue Star der Schönheitsroutinen. Während der Quarantäne ist es notwendig, auf die Qualität von Haut und Haaren zu achten. Der Umsatz von Seifen, Duschgels, Shampoos, Badeartikeln, Nagel-, Körper- und Haarfärbemitteln steigt sprunghaft an. Auf der Suche nach Wohlbefinden entscheiden sich die Verbraucher in letzter Zeit für eine minimalistische Haut-/Haarpflege und ein natürlicheres Gesicht mit qualitativ hochwertigeren Kosmetika. Dieser Trend, der vor COVID-19 aus Südkorea kam und auch als Skip-Care bekannt ist, hat sich durch die Pandemie drastisch verstärkt.

Marken können unsere längere tägliche Bildschirmzeit auch nutzen, um zum Beispiel für Hautpflegeprodukte gegen blaues Licht zu werben. Auch die Kategorien der Selbstpflegeprodukte, darunter Kerzen, Aromatherapie und Entgiftungsprodukte, profitieren von der aktuellen Situation

Schönheit und Ethik

Daher sollten Sie sich die große Chance, die die COVID-19 für natürliche und umweltfreundliche Kosmetik bietet, nicht entgehen lassen. Eine minimalistischere und qualitativ hochwertigere Schönheitsroutine setzt Formeln voraus, die nicht schädlich für die Haut sind, während die Verbraucher ihre Werte in ihren Einkaufswagen legen wollen.

Die Nachfrage nach qualitativ hochwertigen Produkten war noch nie so hoch wie heute, denn die aufeinanderfolgenden Sperrungen haben den bereits bestehenden Trend zur Pflicht werden lassen. Vegan, natürlich, biologisch, sauber, riffschonend, GVO-, gluten- oder sojafrei, transparent, recycelbar… Diese Schlüsselwörter sind heute ein wichtiger Faktor für den Erfolg Ihrer Marke, und Zertifizierungen waren noch nie so wertvoll wie heute. Von der Herstellung bis zum Verkauf ist jetzt jeder Schritt wichtig für die Augen der Kunden, die Ihre Haftung online überprüfen können.

DIY (Do It Yourself) ist ebenfalls ein guter Weg, um dieses Problem zu lösen, ebenso wie feste Kosmetika, die ebenfalls in Mode sind, sowie Produkte mit innovativen Inhaltsstoffen oder Techniken (solange sie natürlich oder biologisch sind oder einen geringen CO2-Fußabdruck aufweisen).

Online Praktiken

Zweifellos haben Fernarbeit und Quarantäne den Anteil des E-Commerce am Umsatz der Kosmetikmarken erhöht. Über Websites, Marktplätze oder soziale Medien müssen Unternehmen ihre Marketing- und Kommunikationsstrategien an die neuen Online-Anforderungen anpassen.

Maßgeschneiderte Schönheit, die bereits in der Zeit vor der COVID ein Trend war, wird zunehmend an Bedeutung gewinnen. Online-Beratung und künstliche Intelligenz müssen von den Marktteilnehmern in vollem Umfang berücksichtigt werden, um eine neue Art des Einkaufs zu ermöglichen.

Die Generation Z, die mit sozialen Medien aufgewachsen ist, zeigt Ideologien und Konsumgewohnheiten, die man nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte. Die jüngere Generation liebt es, die Produkte online zu inszenieren, eine neue trendige Art der Kommunikation, die seit der COVID-19-Krise noch wichtiger geworden ist.

Der menschliche Kontakt und die direkte Interaktion mit den Produkten werden jedoch wichtig bleiben.

Ein neues Spektrum von Verbrauchern

Während der Pandemie und der Abriegelungen hat sich die Kosmetikindustrie dank… älterer Frauen gut gehalten. Während die Generation Z und die klassische Altersgruppe der 20- bis 50-Jährigen ihr Schönheitsbudget reduzierten, konnten sich die reiferen Verbraucher dank ihrer höheren Kaufkraft weiterhin Schönheit leisten. Auch hier hat die COVID-19-Krise den bisherigen Trend zu einer zugänglicheren und realistischeren Schönheit verstärkt.

Jedes Geschlecht und jede Altersgruppe sollte jetzt angesprochen werden, aber die Generation Z ist besonders empfänglich für die neuen Trends, die in der Welt der Schönheit auftauchen, da sie stärker für ökologische und ethische Fragen sensibilisiert ist. Sie kaufen schon in jungen Jahren Schönheitsprodukte und beherrschen das Internet und die sozialen Medien. Da COVID-19 Marken ermutigt, ihre Online-Kommunikation und -Marketingmethoden zu aktualisieren, scheint es, als sei die Generation Z die perfekte neue Zielgruppe für die aufkommenden, aber starken neuen Trends: Transparenz, Ethik und Zugänglichkeit.

BIORIUS

BIORUS kann Ihnen helfen, diese vielversprechenden Möglichkeiten zu nutzen. Wir können Ihre Kosmetika und üblichen Produkte mit den europäischen und britischen Kosmetikvorschriften konform machen und die Rolle der verantwortlichen Person übernehmen. Um internationale Märkte zu erschließen, können wir auch Ihre Etiketten übersetzen und Sie bei Ihren regulatorischen Verpflichtungen in mehr als 60 Ländern unterstützen.

Unsere Zertifizierungen sind auch ein starkes Instrument für Ihre Marke, um Ihre Ansprüche zu untermauern.

Emma Varnier

Vertreter für Geschäftsentwicklung

emma.varnier@biorius.com

Author

  • Frédéric Lebreux

    Dr. Frédéric Lebreux is Biorius's Chief Executive Officer and has worked in the cosmetic industry for more than 13 years. He is regularly invited as a speaker or Professor to cosmetic events.

    Alle Beiträge ansehen