Zukünftiges Verbot von Nanomaterialien – wichtiges Update

Zukünftiges Verbot von Nanomaterialien: Der in IL-093 beschriebene Entwurf einer EU-Verordnung über das Verbot einiger Nanomaterialien in Kosmetika wurde aktualisiert.

Die folgenden Änderungen wurden aufgenommen:

  • Aufnahme von COLLOIDAL SILVER (nano) (CAS: 7440-22-4) in die Liste der zu verbietenden Inhaltsstoffe
  • Korrektur der Beschränkung für HYDROXYAPATITE (nano): es wird unter den unten aufgeführten Bedingungen erlaubt sein:
    • Maximal 10% in Zahnpasta
    • Maximal 0,465% in Mundspülung
    • Nicht für Anwendungen verwenden, die zu einer Exposition der Lunge des Endverbrauchers durch Einatmen führen können.
    • Es sind nur Qualitäten von HYDROXYAPATITE (nano) mit den folgenden Merkmalen zugelassen:
      [composed of] stäbchenförmige Teilchen, von denen mindestens 95,8 % (bezogen auf die Teilchenzahl) ein Seitenverhältnis von weniger als 3 aufweisen und die restlichen 4,2 % ein Seitenverhältnis von höchstens 4,9 haben. Außerdem dürfen die Partikel nicht beschichtet oder oberflächenverändert sein.

Wir erinnern Sie daran, dass die folgenden Inhaltsstoffe immer noch im Entwurf der EU-Verordnung enthalten sind und weiterhin auf der Liste der zu verbietenden Inhaltsstoffe stehen:

  • STYROL/AKRYLAT-KOPOLYMER (nano) (CAS: 9010-92-8)
  • SODIUM STYRENE/ACRYLATES COPOLYMER (nano) (CAS: 9010-92-8)
  • KUPFER (nano) (CAS: 7440-50-8)
  • KOLLOIDALES KUPFER (nano) (CAS: 7440-50-8)
  • GOLD (nano) (CAS: 7440-57-5)
  • COLLOIDAL GOLD (nano) (CAS: 7440-57-5)
  • GOLD THIOETHYLAMINO HYALURONIC ACID (nano) CAS: 1360157-34-1)
  • ACETYL HEPTAPEPTIDE-9 COLLOIDAL GOLD (nano) (CAS: /)
  • PLATIN (nano) (CAS: 7440-06-4)
  • KOLLOIDALES PLATIN (nano) (CAS: 7440-06-4)
  • ACETYL TETRAPEPTIDE-17 COLLOIDAL PLATINUM (nano) (CAS: /)

Die Verabschiedung dieser Verordnung wird voraussichtlich im 3. Quartal 2023 erfolgen.

Es werden Übergangsfristen gewährt, damit die Industrie diese Verbote einhalten kann. Ein vorläufiger Zeitplan würde dann folgendermaßen aussehen:

  • 9 Monate nach dem Inkrafttreten dürfen nur noch konforme Produkte auf dem Unionsmarkt in Verkehr gebracht werden, was uns zum 2. Quartal 2024 bringt.
  • 18 Monate nach dem Inkrafttreten dürfen nur noch konforme Produkte auf dem Unionsmarkt angeboten werden, was uns zum ersten Quartal 2025 bringt.

Wir empfehlen Ihnen, zu prüfen, ob Ihre Produkte die von diesem Verbot betroffenen Inhaltsstoffe enthalten und ob diese gemäß der Definition der Kosmetikverordnung als Nanomaterialien gelten. Wir empfehlen Ihnen dringend, so bald wie möglich mit dem Verzicht auf diese Inhaltsstoffe zu beginnen.

Wir hoffen, dass wir Ihnen damit weiterhelfen können und stehen Ihnen für alle Fragen zu diesem Thema zur Verfügung. Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren CRM(Customer Relationship Manager) oder direkt an uns: info@biorius.com.

Vielen Dank an Stéphanie Annet für die Erstellung dieses Artikels.

Um uns dabei zu helfen, unsere Artikel und Nachrichten zum Thema Regulierung zu verbessern, möchten wir Sie bitten, uns Ihre Meinung mitzuteilen, indem Sie die Schaltflächen „Daumen hoch“ und „Daumen runter“ unter dem Artikel verwenden. Ihr Feedback wird anonym bleiben.

Kontakt aufnehmen

Benötigen Sie einen Ratschlag, ein Angebot oder Antworten auf Ihre Fragen? Kontaktieren Sie uns…

Füllen Sie dieses Formular aus oder kontaktieren Sie uns direkt: info@biorius.com. Wir werden so schnell wie möglich antworten!

Als Spezialist für kosmetische Verordnungen seit mehr als 15 Jahren bietet Biorius eine zuverlässige, schlüsselfertige Lösung für die Platzierung von Kosmetikprodukten auf verschiedenen Märkten:

  • Erstklassige Spezialisten für kosmetische Vorschriften in Europa, dem Vereinigten Königreich, den Vereinigten Staaten und in mehr als 60 Ländern
  • 50 Regulierungsexperten, Toxikologen, Pharmazeuten und Chemiker sind für Sie da.
  • Ein einzigartiges Modell, das Ihnen sowohl die schnellstmögliche Bearbeitung als auch hochwertige Dienstleistungen garantiert. Neugierig? Fragen Sie uns, um mehr zu erfahren!
  • Keine versteckten Kosten: Biorius berechnet Ihnen keine Kosten für Fragen, Anrufe oder Treffen.
  • Ein erstklassiges IT-Tool, das kostenlos ist und Ihnen viel Zeit spart.
  • Mehr als 1.500 internationale Kunden haben sich bereits für Biorius entschieden!
  • Wir haben mehr als 100.000 Produkte bewertet und hatten in den 15 Jahren unseres Bestehens noch nie Probleme mit der Einhaltung der Vorschriften (Geldbußen, Rücknahmen vom Markt usw.).

Author

  • Frédéric Lebreux

    Dr. Frédéric Lebreux is Biorius's Chief Executive Officer and has worked in the cosmetic industry for more than 13 years. He is regularly invited as a speaker or Professor to cosmetic events.

    Alle Beiträge ansehen